PfadfinderInnengruppe Wien 11 – St. Severin

Team

Wir 11er sind ein bunter, lustiger und engagierter „Haufen“ – gerne erzählen wir euch mehr von uns:

Biber – Leiter

Paul (Stufenführung)
Klemens

WiWö-Leiter*innen

Akela
Lahini

Ich, Lahini, bin seit 1994 aktives Mitglied unsere Pfadfindergruppe.

Von Biber bis RaRo habe ich alle Stufen durchlaufen. Seit 2007 bin ich als Leiterin aktiv. Zuerst 5 Jahre bei den CaEx und seit 2012 bei den WiWö. Seit 2020 auch eine der Gruppenleiterinnen unserer Pfadfindergruppe.

Wenn ich meine Freizeit nicht für die Pfadfinder oder meine psychosoziale Fortbildung einsetze, bin ich gerne in der Natur unterwegs oder mit Kreativem (Malen, Basteln, Handwerkliches,…) beschäftigt.

Suri

Hallo! Ich heiße „Suri“ und bin mit großer Freude seit vielen Jahren WiWö-Leiterin. An den Pfadfindern begeistern mich viele Dinge, z.B. der direkte Zugang zur Natur, die große Gemeinschaft und die unerschöpfliche Kreativität an Dinge heranzugehen. Privat bin ich Apothekerin und Mama von einem großartigen Buben. Seine kleine Schwester ist gerade auf dem Weg, weshalb ich gerade eine kleine Pfadi-Karenz einlege. Eines meiner Lieblingsmottos bei den Pfadfindern: „Hinterlasse die Welt ein kleines bischen besser, als du sie vorgefunden hast.“

Kotuko

Derzeit in „Pfadi-Karenz“ 

Tschill

Derzeit in „Pfadi-Karenz“

GuSp -Leiter*innen

Caroline (Stufenleitung)

Mein Name ist Caroline Koy und bin seit 1997 bei der Gruppe 11- St. Severin. Seit Herbst 2010 leite ich die Kinder der Stufe Guides und Späher. „Aufgabe des Leiters ist es, die Jungen in die richtige Richtung zu begeistern“. Lord Robert Baden-Powell (Gründer der Pfadfinderbewegung).  

Mir ist sehr wichtig, dass sich die Gruppen innerhalb Wiens vernetzen und gemeinsame Aktionen machen. Deshalb leite ich die gesamte Kolonne Dreimarkstein (alle Gruppen aus dem 17, 18 und 19. Bezirk). Gerne fahre ich auch auf pädagogische Seminare und bilde junge Pfadfinderleiter*innen aus. Dadurch kann ich viel Erfahrung im Landesverband der Wiener Pfadfinder*innen sammeln. 

Seit kurzem bin ich für das Referat für Sport der WPP zuständig. Dabei kann ich mein Hobby (Sport) und die Leidenschaft Pfadfinderin zu sein verbinden. 

Ich arbeite in einer Privatschule als Lehrerin für Mathematik und Bewegung und Sport und verbringe auch einige Stunden in meinem Turnverein. 

Besonders gut gefällt mir das Zitat: Optimismus ist eine Form des Mutes, die Vertrauen in andere gibt und zum Erfolg führt. Lord Robert Baden-Powell

Mira

Ich, Mira, bin bereits seit vielen Jahren aktives Mitglied der Gruppe 11 und seit 2012 Leiterin der GuSp und sehe mit großer Freude der neuen Tätigkeit entgegen.

Außerhalb der Pfadis arbeite ich bei einer auf die Tourismus- & Freizeitwirtschaft spezialisierten Unternehmensberatung, probiere gerne neue Restaurants aus und male leidenschaftlich gerne Landschaftsbilder.

Christian

Ich bin durchgängig seit 1981 bei der Pfadfindergruppe 11 St. Severin. Ganz sicher haben die Pfadfinder mich sowohl für die Technik als auch für die Gesellschaft begeistert. Das drückt sich in meinem Fall dadurch aus, dass ich einerseits an der TU Wien studiert habe und andererseits in einem Technologiebetrieb eine leitende Führungsrolle inne habe. Die Pfadfinder haben mich dazu motiviert, meine musikalischen Fähigkeiten zu erweitern, so habe ich zur Begleitung unserer romantischen Lagerfeuer Gitarre erlernt. Andererseits haben sie auch mein Interesse am Abenteuer geweckt. Im Urlaub reise ich gerne in entlegene Gegenden. Dass ich die Werte der Pfadfinderbewegung sehr schätze, drückt sich nicht nur durch meine langjährige Treue unserer Gruppe gegenüber aus, sondern auch dadurch, dass meine Kinder ebenfalls begeisterte „11er“ sind. Mein größtes Anliegen als Pfadfinderleiter ist es, den Kindern und Jugendlichen die Vielfalt unserer Gesellschaft und unserer Welt näher zu bringen und die Methoden zum glücklich „überleben“ in unserem Welten-Dschungel zu vermitteln.

Markus

Derzeit in „Pfadi-Karenz“

Veronika

CaEx – Leriter*innen

Sophie (Stufenleitung)
Ina
Stefan

RaRo-Leiter

Christian (Stufenleitung)

Ich bin durchgängig seit 1981 bei der Pfadfindergruppe 11 St. Severin. Ganz sicher haben die Pfadfinder mich sowohl für die Technik als auch für die Gesellschaft begeistert. Das drückt sich in meinem Fall dadurch aus, dass ich einerseits an der TU Wien studiert habe und andererseits in einem Technologiebetrieb eine leitende Führungsrolle inne habe. Die Pfadfinder haben mich dazu motiviert, meine musikalischen Fähigkeiten zu erweitern, so habe ich zur Begleitung unserer romantischen Lagerfeuer Gitarre erlernt. Andererseits haben sie auch mein Interesse am Abenteuer geweckt. Im Urlaub reise ich gerne in entlegene Gegenden. Dass ich die Werte der Pfadfinderbewegung sehr schätze, drückt sich nicht nur durch meine langjährige Treue unserer Gruppe gegenüber aus, sondern auch dadurch, dass meine Kinder ebenfalls begeisterte „11er“ sind. Mein größtes Anliegen als Pfadfinderleiter ist es, den Kindern und Jugendlichen die Vielfalt unserer Gesellschaft und unserer Welt näher zu bringen und die Methoden zum glücklich „überleben“ in unserem Welten-Dschungel zu vermitteln.

Bernhard

Nach meiner Zeit als Wölfling, Späher, Explorer und Rover habe ich im Herbst 1997 als Leiter bei den GuSp angefangen. 11 jähre später wechselte ich dann zu den RaRo, wo ich (mit 2 kurzen Pausen) bis heute bin.

Meine Freizeit verbringe ich großteils damit meine Wohnung mit Würfel-, Brett- und Kartenspielen, Büchern, Schallplatten, CDs, DVDs, Videospielen, PCs und ähnlichem Zeug vollzuräumen.

Rita

Mein Name ist Rita-Maria „Raksha“ Rauscher. Ich bin seit 1997 Mitglied der Gruppe 11. 2007 begann mit Begeisterung meine Karriere als Leiterin bei den WIWÖ, danach bei den RARO.
Außerdem bin ich als GAB (Gruppenausbildungsbeuaftragte) in unserer Pfadfindergruppe tätig.

Ich bin Volksschullehrerin und Kindergartenpädagogin. In meiner Freizeit gehe ich gerne Skitouren, Tanzen und Klettern.